Bepflanzung für die kalte Jahreszeit: Preiswert zur herbstlichen Augenweide | Marktcheck SWR

6

Mit kleinem Budget, aber viel Kreativität, vorhandenem Material und robusten Pflanzen verwandelt Gartenexpertin Heike Boomgaarden einen Balkon in ein Herbstparadies.

Dieses Video ist eine Auskopplung aus der Sendung vom 20. Oktober 2020, siehe
Mehr Infos zur Sendung auf unsere Homepage:
und auf unserer Facebook-Seite
Zu unserem Kanal-Abo geht es hier:
Mehr zu unseren Ökochecker gibt es auf Instagram:
Kommentare sind willkommen – aber bitte unter Beachtung der Netiquette:

Es wird kalt, es wird dunkel, es ist Herbst. Umso mehr sehnt man sich nach Licht und etwas Grün beim Blick aus dem Fenster. So geht es auch Ulrike Ahles in ihrem neugebauten Reihenhaus in Ingelheim. Zur Balkongestaltung hatte sie nach der Bauphase allerdings noch keine Zeit – und auch das Budget dafür ist überschaubar. Maximal 500 Euro möchte sie für die Begrünung ausgeben. Gartenexpertin Heike Boomgaarden zeigt ihr, wie sie mit vorhandenem Material, Pflanzen und geringen finanziellen Mitteln eine herbstliche Augenweide auf den Balkon zaubert.

Wichtig bei der Balkongestaltung in den kalten Monaten ist es, auf winterharte Pflanzen zu setzen. Besonders geeignet sind zum Beispiel Wacholder, Cotoneaster oder Glanzmispeln. Glanzmispeln sind nicht nur immergrün und für Extremstandorte mit wenig Erde oder viel Sonne geeignet, sondern locken obendrein im Frühjahr mit ihren Blüten Bienen an. Um aber auch schon im Herbst Farbtupfer genießen zu können, eignen sich Knospenheide und Skimmie. Dazu kommen noch weitere immergrüne Gewächse wie Maigrün, Efeu und mediterrane Koniferen. Damit soll auf der Dachterrasse ein Herbstwald entstehen, der gleichzeitig auch als Sichtschutz zu den Nachbarn dient. Ulrike Ahles zahlt für alle Pflanzen zusammen 450 Euro.

Für die Blumentöpfe bleibt deshalb nur noch ein geringes Budget. Aber Expertin Heike Boomgaarden hat eine Idee: Um den Geldbeutel zu schonen, möchte sie statt teuren Pflanzkübeln einfache Speiswannen nutzen.

Damit sich in den Plastikwannen keine Staunässe bildet, werden in den Boden kleine Löcher gebohrt. Außerdem setzt Heike Boomgaarden die Paletten der kleinen Pflanzen als Drainage ein. So werden aus den Speiswannen blitzschnell Pflanzkübel.

Bleibt noch das optische Problem. Hübsch sind die schwarzen Plastikwannen nicht. Doch auch dafür kennte die Gartenexpertin die Lösung. Aus Birkenästen und Baumwollkordeln bekommt jede Wanne einen kleinen Zaun. Damit sieht der Herbstwald gleich viel ansprechender aus.

Ulrike Ahles ist von dem Ergebnis begeistert: „„Das übertrifft meine Vorstellungen absolut. Das ist sowas individuelles und ich finde es richtig toll!“

Filmautor: Wolfgang Weber
Bildquelle: Colourbox
#Herbstpflanzen #Balkonbepflanzung #Gartenarbeit

SWR Marktcheck
Herbst,Frühjahr,Balkon,Pflanzen,Pflanze,Bepflanzung,Standort,Begrünung,Low-Budget,Budget,Geldbeutel,Dachterrasse,Terrasse,Garten,Gärtner,Wald,Natur,Efeu,Skimmie,Konifere,Heide,Wacholder,Cotoneaster,Zwergmispel,Birke,Birkenholz,Birkengrün,Blumentopf,Pflanzkübel,Kübel,Speiskübel,Plastikwanne,Nässe,Staunässe,Terracotta,Glanzmispel,Leyland-Zypresse,Gartenexpertin,Boomgaarden,Marktcheck,SWR
https://www.youtubepp.com/watch?v=WYMrEoxEHpI
#Bepflanzung #für #die #kalte #Jahreszeit #Preiswert #zur #herbstlichen #Augenweide #Marktcheck #SWR

You are reading post: Bepflanzung für die kalte Jahreszeit: Preiswert zur herbstlichen Augenweide | Marktcheck SWR

6 COMMENTS

  1. Die Deutsche Bundesregierung braucht Coronamassnahmen für ihren
    Briefwahlbetrug September 2021
    Deutschland schafft sich ab
    ver Kohl t
    zer Schröder t
    ausge Merkel t
    ver Gauck kelt
    und SED ge Linke t
    Grün gewaschen
    und bald ausge Merz t …

  2. Finde ich schade dass sehr oft alles doppelt gemoppelt hochgeladen wird. Ich bin auf jeden Fall jetzt raus!

  3. Wenn sie 450€ nur für die Pflanzen gezahlt hat – wie um alles in der Welt sind da die ganzen Birkenstämme/-äste, die Baumwollkordel, die Speiskübel und die ganzen Säcke Erde noch drinnen?! Zusammen kosten die sicherlich weit über 50€…
    Es ist schön geworden, aber das ist schon ein bisschen Etikettenschwindel.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here